Donnerstag, 4. April 2013

what do you know about.....Sonnenblumen-, Oliven-, Leinöl ?!?!?

Guten Morgen ihr lieben Glücksgeniesser,

viele von Euch fanden die Idee super, dass ich jeden Donnerstag ein neues Lebensmittel vorzustelle, damit ihr mehr darüber erfahrt.

Ich erhielt den Vorschlag etwas zum Thema le" zu schreiben. Verwendung, Qualität, Lagerung etc.

UND: here it is.....


 Es gibt mittlerweile die unterschiedlichsten Arten von Ölen. Öle mit eingelegten Kräutern, Nussöle, Chiliöl etc. 

Generell sind Öle gesund, da sie viele essentielle Fettsäuren liefern, die Aufnahme der Vitamine A,D und K erhöhen und reich an Vitamin E sind. Allerdings sollten sie sparsam aufgrund des hohen Energiegehaltes verwendet werden.

Zudem sollte man darauf achten, dass ein hoher Anteil an ungesättigten Fettsäuren enthalten ist.

Olivenöl ist bekannt als gesundes Öl aufgrund seines hohen Gehalts an einfach ungesättigten Fettsäuren, was sich z.B. auch positiv auf den Cholesterinspiegel auswirkt.

Reich an Omega 6 Fettsäuren ist das Distel- und Sonnenblumenöl. In Soja- und Leinöl ist widerrum das notwendige Omega 3 zu finden.

Das Palmöl und Kokosöl ist z.B. mit vielen gesättigten Fettsäuren keine wirklich gesunde Alternative.
Achtet daher beim Kauf auf hochwertige Öle die kaltgepresst und biologisch sind. Beim Olivenöl auf die Kennzeichnung "Natives Olivenöl extra vergine" achten. Alles andere ist ein raffiniertes Produkt bei dem die Qualität eingebüßt hat.

Pflanzenöle sollten immer dunkel und kühl gelagert werden, da sonst das Sonnenlicht das Vitamin E zerstört. 

Nun zur Verwendung:

Ich verwende für Salate oft Leinöl, Walnussöl oder auch Kürbiskernöl. Hierfür sind allerdings alle anderen hochwertigen Öle ebenfalls geeignet.

Zum Braten können ebenfalls alle pflanzlichen Öle verwendet werden. Die Nährstoffe bleiben ausreichend enthalten. Bei hohen Temperaturen verändert das o.g. Olivenöl allerdings seinen Geschmack. Daher lieber auf ein Sonnenblumenöl oder Leinöl zurückgreifen.   

Welche Öle verwendet ihr bisher? 
Habt ihr ein Kräuter- bzw. Chiliöl einmal selbst gemacht?

Habt einen wundervollen Tag meine Lieben 

    


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich wenn Du einen Kommentar hinterlässt. Auch Wünsche und Anregungen sind gerne willkommen.