Sonntag, 29. Mai 2016

Auszeit im Resort Baumgeflüster/ Ostfriesland/ mit Provamel auf Reisen


Hach, was die Zeit gerade rennt. Mein Geburtstag liegt bereits einen Monat zurück und ich wollte euch schon längst die Bilder von unserem Aufenthalt im Baumhaus gezeigt haben. Die Auswahl der vielen tollen Fotos ist mir wirklich nicht leicht gefallen, denn ich habe es geschafft in nur 3 Tagen knapp 700 Bilder zu schießen!










Einige von von Euch wissen sicher noch, dass ich im letzten Jahr beim Rezeptwettbewerb von Provamel eine Reise ins Resort Baumgeflüster gewonnen habe. Mit meiner Kreation der leckeren Ananastörtchen  hab ich den 1. Platz belegt. Meine Freude darüber könnt ihr euch sicher vorstellen...
Nun habe ich Anfang des Jahres gleich beschlossen meinen Gutschein einzulösen, und mir diese kleine Auszeit über meinen Geburtstag zu gönnen. Fernab vom Alltagslärm, der Großstadt und all den Dingen, die mich ablenken. Zeit für mich und meine kleine Familie! Ja, so wollte ich mein neues Lebensjahr beginnen. Schöner hätte dieser Tag kaum werden können.






Irgendwo im Nirgendwo ein Zauberwald!

In einem kleinen Waldstück inmitten Ostfrieslands stehen die wunderschönen und zugleich exklusiven Baumhäuser. Bereits beim Ankommen ist alles auf Ruhe, Entschleunigung und Entspannung vom Alltag ausgerichtet. Diese Holzhäuser wurden von Departure, New York unter die Top Ten Treehauses der ganzen Welt gekürt. Und das soll etwas heißen! Bereits beim Betreten unserer Baumsuite hat es mir schier die Sprache verschlagen. Unbehandeltes Holz, welches wunderbar duftet, große Fenster, die das Licht sanft hereinfallen lassen und die Möbel und Dekoelemente sind mit so viel Liebe ausgesucht, dass man sich gleich wie Zuhause fühlt.

Jedes der 4 Baumhäuser trägt ein eigenes Thema: Ammerland, Alpen, Afrika und Asian.
Wie es der Zufall wollte, wurden wir im asiatischen Häuschen untergebracht! Und ich habe mich direkt in die Details verliebt.









Ein Ort für die Seele

Wie es im Monat April üblich ist, hat die Natur wettermäßig alles aufgefahren was sie im Repertoire hatte. Von Sonnenschein, Regen, Hagel und Schnee war alles dabei! Der Monat hat mir alle Jahreszeiten auf einmal geschickt. Doch genau das fand ich wunderschön und hätte es nicht anders haben wollen.
Bei Schneefall haben wir uns warm eingepackt und sind mit dem Kleinen durch den Wald gestreift. Urgemütlich haben wir uns dann in die großen Sofakissen gekuschelt und heiße Haselnussmilch getrunken..





Am nächsten Morgen sind wir gleich mit der Sonne aufgestanden, haben uns angezogen und die Natur beim Aufwachen beobachtet. Wir konnten Eichhörnchen sehen, Rehe und Noah ist einem kleinen Häschen nachgejagt. Es war so ein tolles Gefühl den Tag mitten im Wald zu starten, dass ich spontan meine Schuhe ausgezogen und barfuß über das Moos gelaufen bin.
Ich glaube so geerdet hab ich mich die letzten Monate nicht gefühlt.







Zurück im Baumhaus gab es nach unserer morgendlichen Wanderung  ein ausgiebiges Frühstück. An unserem Esstisch hätte ich stundenlang sitzen können. Mit Blick nach draußen und dem Kleinen zuschauend wie er aus dem Staunen nicht mehr rausgekommen ist. Mama! Hase, Hase, hat er immer wieder gerufen J

Wer Lust auf eine Erkundungstour außerhalb des Waldes hat, kann sich am Ufer des Bad Zwischenahner Meeres ein lauschiges Plätzchen suchen. Zudem hatten wir das Glück, dass überall die zartrosa und weißen Magnolienbäume geblüht haben. Ein Traum.......

















Ein ganz herzliches Dankeschön geht an das Team von Raabengrün und Provamel. Ihr habt mir eine wunderbare Freude bereitet.
Vielen Dank auch an Frau Otteken für den liebevollen Empfang und den unvergesslichen Geburtstag. 




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich wenn Du einen Kommentar hinterlässt. Auch Wünsche und Anregungen sind gerne willkommen.